ÜBER UNS

Reallabor Stadt:quartier 4.0

Frühzeitige gestaltende Bürgerbeteiligung für eine nachhaltige Entwicklung Baden-Württembergs

Das Forschungsprojekt Reallabor Stadtquartier 4.0 adressiert und kombiniert zwei Innovationsfelder:

  • Die Digitalisierung von Planungs- und Entscheidungsprozessen in immer komplexeren Bedarfslagen unter Einbeziehung aller relevanten Akteure

  • Die Digitalisierung von Stadtraum als zentralen Ort für Leben und Arbeiten in einer immer stärker digitalen Gesellschaft

Mit dem über drei Jahre angelegten Forschungsprojekt „Reallabor Stadtquartier 4.0“ setzen wir auf eine Strategie des Co-Design von Forschung und des gemeinsamen Wissenserwerbs mit Bürgerinnen und Bürgern.,Über eine Reihe innovativer Realexperimente und Interventionen wollen wir in den nächsten Jahren neuartige und zukunftsweisende Verfahren für Stadtquartiersplanung mit frühzeitig gestaltender Bürgerbeteiligung entwickeln und gemeinsam mit den Städten Stuttgart und Herrenberg in „Reallaboren“ (u.a anhand konkreter Quartiersentwicklungen im Falle von Herrenberg) erproben.

Das Reallabor wird im Rahmen des Landesprogramms »Stärkung des Beitrags der Wissenschaft für eine nachhaltige Entwicklung« vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst gefördert. Das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT, das eng mit dem Fraunhofer IAO kooperiert, ist gemeinsam mit dem Städtebau-Institut, dem Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung, der Kommunikationsbüro Ulmer GmbH und dem Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart am Reallabor beteiligt.

Im Projekt Reallabor Stadtquartier 4.0 verfolgen die Projektpartner folgende Ziele:
  • Wir identifizieren, vor welchen Anforderungen Stadtquartiere zukünftig stehen und welche digitalen Verfahren und Simulationen dabei helfen, die Planungsprozesse zu optimieren.
  • Wir untersuchen, welche digitalen Beteiligungsformate und Visualisierungswerkzeuge genutzt werden können, um Bürgerinnen und Bürger frühzeitig und gestaltend in die Stadtquartiersplanung einzubeziehen.
  • Wir erarbeiten, in welcher Phase welche digitalen Verfahren, Formate und Simulationen mit welcher Beteiligung für den Einsatz in Planungsprozessen auf Quartiersebene geeignet sind.
  • Wir formulieren einen Planungsleitfaden für Städte und Kommunen. Dieser gibt Hinweise darauf, welche digitalen Instrumente und welche Beteiligungsformate sich in welcher Phase des Planungsprozesses besonders eignen.
Projektförderung:
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Projektlaufzeit:
Januar 2016 bis Dezember 2018
Ansprechpartner:
Mike Letzgus
(mike.letzgus(at)iat.uni-stuttgart.de)
Forschungspartner*innen & Ansprechpartner*innen
  • Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT Universität Stuttgart
    (Mike Letzgus, mike.letzgus(at)iao.fraunhofer.de)
  • Höchstleistungsrechenzentrum HLRS
    (Fabian Dembski, dembski(at)hlrs.de)
  • Städtebau-Institut der Universität Stuttgart
    (Timo Kegel, timo.kegel(at)si.uni-stuttgart.de)
  • Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart
    (Michael Ruddat, michael.ruddat(at)zirius.uni-stuttgart.de)
  • Kommunikationsbüro Ulmer GmbH
    (Anna Deckert, deckert(at)kommunikationsbuero.com)

Ihr findet das Reallabor Stadtquartiere4.0 auch bei Facebook und Instagram.